Aktion Parnitha

In den Bergen von Parnitha liegt Schnee - 09. Januar 2019

... und ein eisiger Wind fegt über die unwirtlichen Höhen. Es leben viele ausgesetzte Hunde dort. Parnitha ist ein beliebter Ort, um unge-wollte Tiere loszuwerden.
Die Streuner dort erfrieren und verhungern vor den Augen der hilflosen Helfer, denn sie haben keine Mittel, um genügend Futter zu beschaffen. Sie haben auch nicht die Mittel und Möglichkeiten, um Kastrationen zu organisieren.
Der verzweifelte Hilferuf aus Parnitha erreichte unsere Schwester-organisation SCARS, Athen, und dort wird gerade auf die Schnelle zusammengepackt, was sie irgend erübrigen können und Alexis macht sich gleich morgen auf den Weg dorthin, mit einer Notlieferung Futter.
Er berichtete, dass auch ein paar Welpen dort kurz vor dem Hungertod wären und daher wurde die geplante Hilfslieferung vorgezogen, die Zeit drängt.
Was wir tun können...?

Wir haben eine Überweisung für weiteres Futter auf den Weg gebracht und bei SCARS wird gerade überlegt, wie man eine Kastrationsaktion bewältigen könnte, die wir dann ebenfalls finanziell unterstützen werden.

Noch gibt es nur wenige aktuellen Bilder von dort, aber wir möchten trotzdem jetzt schon um Hilfe bitten.
Es ist sehr berührend, wie alle zusammenhalten, obwohl jede Organisation in Griechenland selbst darum kämpfen muss, täglich das Nötigste zu beschaffen. Das Elend der Straßentiere überall, gerade jetzt im Winter, ist so unvorstellbar traurig und schockierend und jede Hilfe ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein... aber viele Tropfen ergeben einen Wasserfall und wegsehen ist keine Option für uns
💕 
Danke für eure Hilfe!!!

Es ist Winter - 13. Januar 2019

Während Alexis von SCARS heute das dringend benötigte Futter Richtung Parnitha zu den Streunern in die Berge lieferte, baute Eri weiter an einer Erweiterung ihres kleinen Shelters, damit noch ein paar Streuner mehr Schutz und Futter erhalten können.
Aristea versorgt die Tiere, die nach den Bränden in Kineta, in den menschenleeren Straßen, hungrig auf Hilfe warten und natürlich müssen auch bei SCARS Athen täglich die zahlreichen Futterstellen versorgt werden.

Die Helfer vor Ort geben alles für die Tiere, die gerade überall hungern und frieren.
Wir geben alles, um weiter Nachschub und Hilfsmittel zu ermöglichen.
Bitte helft uns zu helfen ♡

Mission erfüllt - 18. Januar 2019
Alexis hat diese Bilder von dieser Tour nach Parnitha geschickt. Nach den eisigen Stürmen sollten die vielen ausgesetzten und hungernden Tiere Futter erhalten und die Helfer vor Ort, den dringend benötigten Nachschub.

 

Am Sonntag, 13. Januar 2019 war es soweit und zwei Helfer von SCARS reisten mit einem Auto voller Futter in die Berge von Parnitha.


Vor Ort trafen sie sich mit drei Helfern aus der Region und mit drei Autos wurde die wichtige Futteraktion gestartet. Sie haben zuerst jede Menge Futter zu den Orten gebracht, an denen sich die Hunde bevorzugt aufhalten.

Dann verteilen sie das restliche Futter an die örtlichen Helfer sowie an einige Bewohner der Gegend von denen bekannt ist, dass sie sich um die Streuner in ihrer Nachbarschaft kümmern. Zusätzlich noch an die lokale Polizeibehörde, wo sich die Auszubildenden ebenfalls um die lokalen Streuner kümmern.


Die Aktion war erst am späten Nachmittag abgeschlossen, aber auf dem Weg zur Autobahn wurden noch mehr Streuner gefüttert. Die lieben Helfer von SCARS waren erschöpft, aber auch sehr glücklich, dass sie einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung der Streuner der Region geleistet haben.

Die Lage in der Region ist wirklich herzzerreißend. Es kümmert sich niemand um die Streuner und kastriert wird auch nicht. Die nächste Aktion wird also darin bestehen, soviele Streuner wie möglich zu kastrieren, sowie eine neue Bleibe für sie zu suchen.

Vielen-vielen Dank für die Unterstützung, die wir jetzt schon erhalten haben 💕 

Es ist abzusehen, dass wir noch sehr viel finanzielle Unterstützung brauchen, um für Parnitha nachhaltige Lösungen zu finden.... und bezahlen zu können.

Wir werden auf dieser Seite weiter berichten.

 

Wenn Sie den Streunern von Parnitha helfen möchten:

Frieden für Pfoten e.V.

IBAN: DE41 430 609 671 181 465 900               oder per PayPal an:

BIC: GENODEM1GLS                                         info@friedenfuerpfoten.org

GLS Bank

Kennwort/Verwendungszweck: Parnitha