Patenschaften

Starthilfe für Notfellchen

Um möglichst viele Tiere von der Straße zu retten und ihnen die Chance zu geben ein Zuhause zu finden, wird auf den Pflegestellen von SCARS jeder noch so kleine Raum genutzt. Dort spüren die meisten von ihnen zum allerersten Mal in ihrem Leben Liebe und Wärme, und was es heißt keinen Hunger mehr leiden zu müssen.

Auf ihren Weg in eine bessere Zukunft können die Katzen und Hunde mit einer Patenschaft unterstützt werden. Diese direkte Hilfe ist eine große Entlastung für die Pflegestellen, da sie damit Tierarztrechnungen, Medikamente und Futterkosten finanzieren können.

Katze vorher.jpg
Katze nachher.jpg

Wie funktioniert eine Patenschaft?

Eine Patenschaft wird für ein bestimmtes Tier übernommen, meistens verbunden mit einer Namenstaufe.

Die Zahlung (i.d.R.30 EUR/Mon.) erfolgt monatlich oder vierteljährlich.

Die Dauer wird vom Paten selbst entschieden, die Patenschaft endet aber spätestens mit dem Einzug in das Für-immer-Zuhause des Patentieres. Gerne kann dann mit einer neuen Patenschaft einem andern Notfall weitergeholfen werden.

Jeder Pate ist herzlich in unsere Patenschaft-Gruppe auf Facebook eingeladen, in der es aktuelle Fotos der Patentiere zu sehen und Neuigkeiten zu lesen gibt.

Wenn ihr euch entschieden habt, einem der Notfellchen zu helfen, dann kommentiert in Facebook unter dem Beitrag, in dem es vorgestellt wurde, nutzt hier die Kontaktfunktion oder schreibt uns eine E-Mail: info@friedenfuerpfoten.org

Bei neuen Patenschaften erhaltet ihr die Bankverbindung der jeweiligen Pflegestelle, wohin das Patengeld überwiesen werden soll. Das Patengeld ist steuerlich nicht absetzbar.

 

Bereits bestehende Patenschaften laufen unverändert weiter.