Kennt ihr die mythische Erzählung von Orpheus und Euridice?

 

Bis heute wird sie immer wieder erzählt und inspirierte Komponisten, Maler und Dramaturgen. Auch uns hat sie inspiriert und gerade wird in Athen eine ganz besondere Version dieser Erzählung geschrieben...der Held schreibt selbst...❤️

Ein paar Minuten, ein erstes kurzes Beschnuppern reichten aus, um zu wissen: Sie ist es!!! Sie ist MEINE Euridice. 
Jetzt konnte ich nachempfinden, was alle großen Philosophen und Dichter drüber geschrieben hatten. Der Tag war gekommen, an dem ich die andere Hälfte meiner Seele gefunden hatte...meine Euridice.
Die berühmten Zeilen der Katzenliteratur gingen mir durch den Kopf, als ich durch die Gitterstäbe meines Krankenkäfigs sah, wie sie etwas verloren und unsicher, aber mit Eleganz und Würde die ersten Schritte auf der Pflegestelle machte und dabei leise miaute. Ihr weiches Fell streifte kurz meinen Krankenkäfig.

Ich war in der Unterwelt...um dich zu finden, ich wanderte die Straßen des Hades, um dich lebendig zurück zu bekommen...und doch gelang es mir nie, dich zu berühren.
Werde ich jemals die Gitter meines Käfigs durchbrechen und durch das Tor gelangen, um dir nahe zu sein?
Die Gitterstäbe meines Käfigs sind Cerberus, das Monster.
Jeden Tag fühle ich mich ein wenig einsamer in diesem Käfig.
Menschen kommen, Menschen gehen...manche reden mit mir...manche sehen mich nicht einmal an. 
Nichts davon ist wichtig. Nichts ist bedeutender als die Sehnsucht, dir nahe sein zu wollen. Werde ich jemals Gelegenheit haben, dir zu sagen, dass ich alles für dich tun würde, meine Geliebte?

Wenn ich mit dir sprechen könnte, würde ich dir sagen:

"Das schönste Meer...
es ist das noch unbefahrene.
Unsere schönsten Tage...
es sind die noch ungelebten.
Die schönsten Worte, die ich dir sagen möchte...
es sind die noch unausgesprochenen Worte."

-------
Unglücklicherweise hatte unser Orpheus bisher keine Gelegenheit, all das seiner Euridice zu erzählen, denn leider verschlechterte sich sein Gesundheitszustand nach dieser ersten Begegnung dramatisch und er musste noch einmal in die Tierklinik. Werden sie jemals wieder auf der Pflegestelle zusammen kommen, nach allen Schicksalsschlägen, die die beiden bisher erlitten haben?

Wir tun unser Bestes, um dem Schicksal ein wenig auf die Sprünge zu helfen.

(c) Fay Volorou/Bettina Marie Schneider, 25. Oktober 2018

Die Briefe von Orpheus und Maxi-Euridice
 

Orpheus:

Nie werde ich den Tag vergessen, an dem ich erfuhr, dass ich dich wiedersehen würde. Ich hörte den Tierarzt sagen, dass sie mich morgen nach Hause holen werden. Meine Genesungs-fortschritte wären sehr gut und die zweite Operation war ein Erfolg! Jetzt war ich bereit, zurück zu gehen...nach Hause, und zu meiner großen Liebe, Maxi-Euridice.

In dieser Nacht konnte ich nicht schlafen. Ich war wach, aber träumte trotzdem, wie es sein würde, dich zu halten, dich zu riechen und in deine wunderschönen Augen zu sehen. Aber ich hatte auch Angst, ob du mich jetzt noch lieben könntest, mit meinen drei Beinen. Viele Katzen möchten einen perfekten Kater an ihrer Seite haben und du verdienst wirklich nur den besten Kater. Aber meine Liebste, ich bin nicht perfekt! Ich habe mein Bein verloren, um dich zu finden. Ich bin nicht mehr der perfekte Kater, aber für dich möchte ich es so gerne sein!

Als endlich der Morgen graute, war ich auf alles vorbereitet. Mein Pflegevater betrat das Zimmer und als ich ihn sah hatte ich Angst, weil die Menschen in der Vergangenheit nicht freundlich zu mir waren. Sie haben mich oft geschlagen und getreten, aber für dich werde ich versuchen, ihnen wieder zu vertrauen.

Zuhause angekommen, pochte mein Herz so laut, dass ich dachte, jeder im Haus müsste es hören.
Und dann war sie da, die Magie und explodierte im Raum, den wir jetzt wieder miteinander teilten. Nach der endlos langen Zeit, die wir getrennt waren, warst du wieder in meiner Nähe.

Ich miaute dir freudig zu und bemerkte dabei, dass deine Augen nicht mehr die selben waren. Ihre Süße und die Wärme waren noch immer zu spüren... aber meine Liebste, du hast dein Augenlicht verloren. Ich weinte stille Tränen, als ich sah, wie du versuchtest, zu meinem Käfig zu finden. Du hast dich vorsichtig an den Käfigstäben entlang getastet und leise meinen Namen gerufen. Und ich...ich konnte dir nicht mit einem eleganten Sprung entgegen kommen, ich musste es dir gestehen...dass ich mein Bein verloren hatte.
Bin ich immer noch schön für dich, meine Liebste? Bin ich gut genug für dich? Ich weiß, dass du nur das Beste verdienst, aber für dich werde ich alles sein, gib mir eine Chance, der Kater deiner Träume zu werden. Bitte vertraue mir, folge mir und ich werde dich mit meiner Liebe umhüllen und für dich sehen.

-------------

Orpheus und Maxi-Euridice verbringen ihre Tage nonstop zusammen. Sie sind schier unzertrennlich. Am Anfang im selben Raum, aber in getrennten Käfigen, miauten sie sich ständig an und versuchten zu kommunizieren. Als die Tage vergingen, öffneten wir die Käfige und Maxi-Euridice sprang Orpheus sofort in die Arme (Verzeihung, Pfoten ❤️
Sie lehrt ihn, den Menschen wieder zu vertrauen und mit ihrer Liebe glauben wir, dass sie ihn dazu bewegen wird.
Ihr geht es wieder sehr gut und auch die Augen sind etwas besser. Wir vermuten, auf einem Auge kann sie sogar hell und dunkel unterscheiden. Euridice-Maxi ist ein zartes, süßes Katzenmädchen.

Orpheus benötigt keine Antibiotika mehr und er beginnt, zu vertrauen. Seine Augen verraten uns jeden Tag, wie verliebt er in Maxi-Euridice ist.
Sie haben sich gesucht und gefunden...unser blindes Katzenmädchen und unser dreibeiniger Katzenjunge und sie sollen nur gemeinsam in ein neues Zuhause reisen.
Nicht einmal die Götter würden diese Liebe trennen 
❤️

Fay Volorou,SCARS/Bettina Marie Schneider, 11. November 2018

Euridice-Maxis und Orpheus' Weihnachtsgeschichte ❤️

07. Dezember 2018

Hier ist Euridice-Maxi … und ich bin sooo aufgeregt, dass ich es Euch gleich erzählen muss!

Gestern war der große Tag! Man hatte mir ja erzählt, dass der heilige Sankt Nikolaus, der ebenfalls einen großen weißen Bart wie der Weihnachtsmann hat, kommen wird. Ich musste Orpheus erst einmal erklären, dass ich mit Maximus‘ Hilfe einen Brief an den Weihnachtsmann geschrieben hatte, in dem ich ihn um zwei Dinge bat, weil ich ja zwei Namen habe. Ich bat ihn, ein Für-immer-Zuhause für mich und meinen liebsten Orpheus zu finden und nicht von ihm getrennt zu werden. Und das zweite war, eine Lösung zu finden, um meinen Geschwistern am Strand wo ich gefunden wurde und noch mehr Streunern in Griechenland zu helfen. In diesem Winter werden die Temperaturen noch viel weiter fallen, es wird sehr kalt und deshalb brauchen mehr Tiere mehr Futter und eine zweite Chance.

Mir war sehr bange, ob der Weihnachtsmann meinen Brief vom Nikolaus bekommen und lesen und meine Wünsche erfüllen würde. Deshalb stellte ich an unserem Fenster für den Nikolaus einen großen Teller mit Zimtkeksen, Kuchen und Plätzchen und einen Becher heiße Schokolade hin und Maximus schrieb auf einen kleinen Zettel, dass er für den Weihnachtsmann ein paar Kekse mitnehmen sollte. Ich sagte Orpheus, dass wir versuchen sollten, wach zu bleiben, so dass wir den Nikolaus sehen würden, denn ich war schon sehr neugierig. Aber dann sind wir doch eingeschlafen. Und als ich am nächsten Tag meine Augen öffnete, fand ich diesen langen Brief! Vom Weihnachtsmann! Ich konnte es gar nicht glauben!

"Liebe Maxi-Euridice,

ich habe erfahren, dass Du eine sehr nette und liebenswürdige junge Dame bist und dass Du und Dein Seelenverwandter Orpheus eine Menge schwieriger Situationen durchgemacht haben. Deshalb möchte ich Dir aus tiefstem Herzen sagen, dass Deine Wünsche wahr werden! Eure deutschen Feen haben schon mit Hochdruck für Euch gearbeitet und mit ihrer großen Hilfe habe ich ein Für-immer-Zuhause für Dich und Orpheus gefunden, so dass Ihr niemals getrennt voneinander sein werdet. Es ist eine wirklich nette Familie, die auf Euch beide wartet und sie haben viel Geduld um Orpheus alle Zeit der Welt zu geben, ihnen zu vertrauen.

Und wegen Deiner Geschwister habe ich weitere gute Nachrichten für Dich. Deine Mama wurde kastriert und wird nun ein besseres und sichereres Leben haben und zu gegebener Zeit werden wir Deine Brüder auch kastrieren. Wegen der Streuner kann ich Dir sagen, dass Du mir bitte einfach vertraust, denn die deutschen Feen habe eine Menge Projekte im Kopf und in Arbeit und werden damit wieder den griechischen Streunern mit Futter, Medizin, Kastrationen und natürlich auch vielen Für-immer-Familien helfen. Du hast so ein Glück, dass diese Ladies in Deinem Leben sind, denn sie sind wirkliche Feen, die wunderbare Seelen wie Dich erkennen und Dir so gerne helfen möchten.

Ich freue mich sehr, dass Deine Wünsche wahr werden. Bitte sei im nächsten Jahr genauso freundlich und liebenswürdig wie in diesem und ich werde Dir wieder Geschenke bringen.

PS1: Bitte übermittle Orpheus meine Liebe und sage ihm, dass echte Männer ihre Seelenverwandten genau so lieben wie er es tut. ❤️

PS2: Ich mag Deine Zimtkekse so gern, bitte schicke mir Dein Rezept! 🙂

Der Weihnachtsmann"

Ich konnte all diese guten Nachrichten kaum glauben. Ich habe ein Zuhause gefunden, ich werde nie mehr zurück auf die Straße müssen, und oooh, ich habe ein Zuhause mit meinem Orpheus gefunden, wir werden zusammen sterben wenn wir sehr alt sind und ein Leben voller wunderbarer Momente hatten, wir werden unsere Für-immer-Mama haben, nicht nur eine Pflegemama, ich werde nie wieder im Regen oder an einem leeren Strand sein müssen. Ich werde es warm haben, sicher und gesund sein! Ich weinte vor Freude wegen meiner Mutter, denn gibt es etwas Besseres als das, sie wird sicher sein und ein Leben in Würde leben! Ich bin so stolz auf sie! Und ich konnte nicht aufhören, wegen der deutschen Feen zu weinen, die noch einmal wieder den griechischen Streunern im Winter helfen wollen. Endlich weiß ich, dass es einen Weihnachtsmann gibt und Liebe und freundliche Menschen in dieser Welt. Ohne sie würde nichts so sein wie es ist.

Ein riesengroßes Dankeschön von einer blinden jungen Dame, die sich in einen dreibeinigen Mann verliebt hat. Sehr dankbar, glücklich und in Liebe, Eure Euridice-Maxi

Fay Volorou/Maren Haack, 07. Dezember 2018

A big THANK YOU Fay, for being Euridice-Maxis voice in this wonderful story!

Euridice schreibt ...

Die mythische Liebesgeschichte von Orpheus und Euridice ist gut bekannt und inspiriert bis in unsere moderne Zeit die Kunst - in der Musik, im Kino und Theater. Unser Liebespaar Orpheus und seine Euridice lebt nun bei seiner Pflegefamilie und hofft auf eine Chance, zusammen ein Zuhause zu finden, denn wieder getrennt zu werden ist für sie unvorstellbar. Heute erzählt Euridice-Maxi ihre Geschichte für Euch weiter:

Gestern verließ Orpheus für einige Stunden unser gemeinsames Nest. Er musste zum Doktor für seinen üblichen Check up. So war ich viele Stunden ohne ihn sehr einsam und mich erschreckte der Gedanke, dass ich vielleicht eines Tages adoptiert werde und wir getrennt voneinander leben müssen und ich hatte Angst und weinte sehr viel und sehr laut. Maximus hörte mich und kam um zu sehen, was passiert war. Unser Nest ist nämlich in Maximus’ Zimmer und wir teilen uns mit ihm seine Spielzeuge und er ist unsere liebste Gesellschaft. Er fragte mich, warum ich weine und ich erklärte ihm, dass ich Orpheus nicht verlieren will, denn er ist meine andere Hälfte und ich glaube er wird niemals jemandem ohne meine Hilfe vertrauen. Da hatte Maximus eine feine Idee. Er erzählte mir dass es den heiligen Sankt Nikolaus gibt und dass er morgen kommen wird und ich ihm meine Wünsche für den Weihnachtsmann mitgeben kann. Der Weihnachtsmann erfüllt Wünsche, hat er mir gesagt und ich könnte sie aufschreiben in einem Brief und dann bringt er an Weihnachten die Geschenke. Ich war ganz aufgeregt, aber ich kann ja nicht schreiben, deshalb habe ich Maximus gebeten, mir zu helfen. Und das haben wir zusammen an den Weihnachtsmann geschrieben:

"Lieber Weihnachtsmann,

ich kenne Dich nicht aber ich habe gehört, dass Du langes weißes Haar und einen großen Bart hast. Mein Name ist Maxi-Euridice und ich war ein blindes Streunerkätzchen an einem Strand in Athen. Wahrscheinlich wäre ich jetzt tot wenn sich die SCARS-Familie nicht entschlossen hätte, mir zu helfen. Auf meiner Pflegestelle fand ich die Liebe meines Lebens, Orpheus. Für mich ist er der schönste Kater der Welt und er hat ein großes Herz wie jeder aufrechte Mann. Er reiste um die ganze Welt um mich zu finden und verlor ein Bein auf dieser Reise. Orpheus hat genug gelitten auf der Straße, ohne Futter, ohne Liebe. Menschen haben ihn oft getreten und nun fürchtet er sich vor ihnen. Aber an jedem einzelnen Tag erzähle ich ihm, dass wir nun in guten Händen sind.

Ich bin sehr froh, dass ich Futter, ein Zuhause, und Medizin habe. Aber ich bin sicher, dass meine Geschwister den Winter nicht überleben werden. In unserem Land gibt es viele viele Streuner, misshandelt, blind, dreibeinig und noch viele andere, die während des Winters sterben werden. Deshalb versuche ich meiner Pflegemama jeden Tag zu zeigen, wie dankbar ich für ihre Liebe bin. Ich wünsche mir, dass Du mir hilfst, meiner SCARS-Familie zu helfen, noch mehr Streunern eine zweite Chance zu geben. Es ist so schön, Weihnachtsmusik, heiße Schokolade, Kekse und Deine Liebe zu haben, aber ich kann nicht aufhören daran zu denken, dass an dem Strand, wo man mich gefunden hat und an vielen anderen Orten in unserem Land Streuner ohne Futter sind. Bitte hilf mir!

Ich habe zwei Namen, deshalb möchte ich Dich um ein zweites Geschenk bitten … ich möchte so gerne ein Für-immer-Zuhause zusammen mit meiner großen Liebe Orpheus finden. Ich kann ihn nicht verlassen. Ich werde bei ihm bleiben und ich werde warten, bis jemand sein oder ihr Herz für uns beide öffnet! Mein Liebster braucht mich und ich kann ihm nicht Lebewohl sagen. August, der vorherige Bewohner in diesem Zimmer, wurde in Deutschland adoptiert und er ist wirklich glücklich in seinem neuen Zuhause. Kannst Du mir bitte helfen, ein Für-immer-Zuhause in Deutschland für mich und Orpheus zu finden?

Wenn der heilige Sankt Nikolaus morgen kommt gebe ich ihm diesen Brief für Dich mit und hoffe, ich sehe Dich bald. Dann werde ich Dir einen dicken Kuss auf Deine roten Wangen drücken."

Dann haben Maximus und ich versucht, unseren Käfig ein bisschen weihnachtlich zu schmücken und für den heiligen Sankt Nikolaus haben wir den Brief und ein paar Kekse bereit gelegt. Ich hoffe so sehr, der Weihnachtsmann kann mir helfen. Eure Maxi-Euridice
Fay Volorou/Maren Haack, 06. Dezember 2018

Happy End-Bild vom 08.02.2019

Was die beiden wohl gerade aushecken......