Happy Ends A-Z   Seite im Aufbau

Was gibt es schöneres als ein Happy End? Noch ein Happy End und noch eins und noch eins.

Auf dieser Seite stellen glückliche Happy End - Katzen- und Hundebesitzer ihre ehemaligen Notfellchen aus Griechenland vor. Zum Mit - Freuen für alle Leser/innen. 

Asterix

"Hallo, ich bin es - Asterix, Ihr wisst bestimmt noch, dass ich der Feuerhölle in Griechenland entkommen bin, als ich noch ganz klein war . Das war sooo schlimm. Heute Euer glücklicher Asterix "

Layla

Bei einer Kastrations-Aktion wurde Layla gefunden und viel gleich durch ihre besondere Farbe auf: "Ich bin etwas Besonderes, sagten sie, ein wunderschönes Schildplattmädchen. Und weißt du, was ich besonders gern mache? Wenn ich schlafe, liege ich am liebsten hoch oben. Und nein, nicht immer neben dem Buddah. Seht ihr nicht, wie entsetzt ich bin?"

Nionios

"Heute möchte ich dir ein Geheimnis verraten. Ich sage ja immer von mir, dass ich der Kater ohne Äuglein bin. In Wirklichkeit weiss ich gar nicht was ´ohne Äuglein´ eigentlich bedeutet. Mama sagt das immer, also sage ich es auch. Aber, was sind denn Äuglein und was ist eigentlich ´Sehen`? ich vermisse jedenfalls nichts, tobe und spiele wie alle anderen auch."

Ruby

Ruby ihr Schicksal berührte die Comunity. Ihre Paten wurden ihre Dosis, die sie über alles lieben. Sie ist eine liebe und süsse Prinzessin und fühlt sich in ihrem Zuhause wohl und geborgen.

Spitty

"Hallo ... mein Name ist Spitty. Ich bin seit fast 1 1/2 Jahren in Deutschland in meinem Fürimmerzuhause. Frauchen sagt immer Chaosprinz zu mir ... aber das ist nicht so schlimm Am allerliebsten muss ich immer alles kontrollieren ... darum ist mein 2. Name auch Spitty der Oberkontrollinspektor 😹 In meinem Fürimmerzuhause wohnen noch 3 Katzenmädels ... die hab ich alle um meine Pfötchen gewickelt. Mein liebstes Spiel ... Blödsinn machen oder Toilettensteinchenparty 😹"

Valerion

Valerion (Vali) sein Schicksal berührte die Comunity und die Herzen seiner zukünftigen Dosis. Aufmerksam gemacht auf sein Schicksal, wurden sie durch ihre Tochter. Diese bewarben sich, um ihm sein Zuhause zu geben, wo er geliebt, beschützt und geborgen leben sollte. Leider währte sein Happy End nur 10 Monate. Seine schwere Misshandlung hatte leider unbemerkte Spätfolgen. Seine Dosis vermissen den süssen Prinzen.

Cara Bettie

Sie war eine Katze,die nicht wirklich krank war, aber sie wurde trotzdem bei SCARS aufgenommen. Sie war so anhänglich und zutraulich, es wäre nur eine Frage der Zeit, bis ihr freundliches Wesen ihr zum Verhängnis geworden wäre. Heute ist sie glückliches Fotomodell und verschönert den Raum alleine durch ihre Anwesenheit.

Mica

Mica (ehem. Honey) eine wunderschöne Prinzessin, die sehr ruhig ist. Sie kann aber auch, ordentlich mit Ruby, Tiponi und Momo balgen und toben. Sie weist Tiponi und Momo in ihre Schranken, wenn sie zu wild mit Ruby balgen. Sie liebt es ihre Dosis in den Schlaf zu schnurren und sich dann anzukuscheln.

Oskar

Erinnert Ihr Euch noch an die kleinen Rippchen? Halb verhungert ausgesetzt in Nordgriechenland. Uns erreichten die Fotos eines Sonntags Morgens und es stand sofort fest, dass wir helfen wollen. Ich hatte mich in die kleine Fine verliebt. Wir dachten eigentlich an eher eine Patenschaft, beschlossen aber schnell, sie zu adoptieren. Tja, und dann starb sie ganz plötzlich und auch heute noch, beim Schreiben dieser Zeilen muss ich weinen. Statt Finchen zog nun Oskar bei uns ein, weil ich ihr versprochen hatte, mich um ihren Bruder zu kümmern,so gut ich kann. Das tue ich nun auch und es ist ein wirklich anstrengender Job...Oskar ist ein ziemlicher Rotzlöffel. Aber wir alle lieben ihn und würden ihn um keinen Preis der Welt wieder hergeben.

Salina

"Ich bin Salina (ehem. Carmina) mit dem kaputten Pfötchen. Meine Mami hat mich gesehen und sich gleich in mich verliebt. Sie sagt ich bin eine kleine, verspielte, neugierige Chaos-Prinzessin, die Saltos hüpfen kann. Ich kuschele Tag und Nacht gerne mit meiner Mami, wenn ich nicht wie verrückt in der Wohnung herum renne und spiele. Tyson & Medusa gewöhnen sich immer mehr an mich."

Talos

"Pssst, ich bin es, der Talos 😼 ich habe einen neuen Lieblingsplatz, mein neues Erdbeerbett. Mama hat wie verrückt fotografiert. Ich versteh nicht, was die von mir wollen. Mir gefällts da drin 😹 Nasenküsschen Euer Talos 💕"

Jem

Jem ist ein Opfer der schweren Brände im Juli 2018 bei Athen. Einen ganzen Monat versteckte er sich schwer verletzt im Garten eines abgebrannten Hauses. Er musste viele schmerzhafte Prozeduren überstehen, denn das Fleisch an seinen Pfötchen war bis auf die Knochen verbrannt. Aber Jem hat sich erholt und heute genießt der tapfere Überlebenskünstler die Liebe und Zuwendung in seiner neuen Familie.

Momo

Momo wurde mit Tiponi zusammen vor der Cattery ausgesetzt. Er flog zusammen mit Tiponi nach Deutschland. Leider wurde er in seinem Zuhause, im vorhandenen Rudel nicht akzeptiert. Er konnte dann glücklicherweise zu Tiponi ziehen. Auch Momo ist ein Chaosprinz und liebt es ebenfalls mit seinen Dosis zu schmusen.

Philian

"Hallo ihr Lieben ❤ ich würde mich freuen, wenn noch jemand Lust hätte vorbei zu schauen in unserem Frieden für Pfoten Weihnachtszauber 2019. Ich bin ja ganz neu hier in Deutschland und habe mich hier gut eingelebt und es klappt auch mit meinen Kumpels ❤ Liebe Grüße Philian 😘"

Silvio

"Hi, ich bin Silvio und ich bin hier der Chef in unserer Gang. Glaube ich jedenfalls. Nur wenn ich schlafe, dann übernehmen Talos und Bendix"

Tiponi

Tiponi (Tipi) wurde als Baby vor der Cattery ausgesetzt. Von seinen Dosis adoptiert, weil er sie immer an ihren Vali (Valerion) erinnert. Was sie nicht wussten, dass er ein Chaosprinz ist. Er liebt es mit seinen Dosis zu schmusen.