Der Frieden für Pfoten

Weihnachtszauber 2019

Dieses Jahr moderiert von Wilbur Wildmaus und seinen Freunden.

Seit langem bewundern wir die zauberhaften Tieraufnahmen von Elke Matthes und hatten sie im Sommer gefragt, ob wir nicht einmal etwas zusammen machen könnten.

Sie verbringt unzählige Stunden im Freien auf dem Bauch und mit angehaltenem Atem, bis die Motive eingefangen werden, bis die Mäuschen in der richtigen Entfernung und Position vor die Kamera laufen. Es steckt ein riesen Aufwand dahinter.

Daher hat es uns um so mehr gefreut,dass sie zustimmte. Die Wilbur Wildmaus-Geschichten erschienen als Joint Venture bereits auf dem Gutes Karma to go-Blog. Vielleicht wird einmal ein Büchlein daraus..das ist unser ganz persönlicher Weihnachtswunsch...

Jetzt dürfen wir mit Elkes freundlicher Erlaubnis ihre Aufnahmen exklusiv im Weihnachtszauber 2019 verwenden, um etwas Wärme, Humor und eben auch Weihnachtszauber in die Gruppe zu vermitteln.

Die Wildmaus-Bilder zaubern immer ein Lächeln, wenn man sie ansieht, und wir hoffen, Euch/Ihnen geht es genauso.

Dankeschön, liebe Elke Matthes für dieses großzügige Geschenk, dass du uns hier deine außergewöhnlichen und schönen Bilder zum Posten überlasst und Grüße an den kleinen Wilbur 

Wir möchten mit dem Weihnachtszauber für ein paar unermüdliche Helfer und kleine Vereine eine zauberhafte Weihnachtsüberraschung mit eurer Hilfe auf den Weg bringen.
Alle haben eines gemeinsam:
Sie leisten jeden Tag wertvolle Hilfe für Tiere in Not und erhalten dafür leider viel zu wenig Unterstützung. Sie müssen um jeden Cent kämpfen und oftmals reicht es nicht einmal für die nötigsten Bedürfnisse.

Dieses Weihnachtsfest sollen dort alle Tiere satt werden, soll etwas Existenzangst genommen und dafür Freude geschenkt werden.
Lasst uns gemeinsam ein bisschen Weihnachts-Magie auf den Weg bringen und dabei selbst Freude haben. 🌲🌷

Im Folgenden stellen wir die Projekte vor, denen wir gerne mit dem Weihnachtszauber helfen möchten.

Hier ein kleiner Video-Eindruck, erstellt von unserer lieben Daniela.

Hier möchten wir euch Projekt Nr. 1 vorstellen, das wir mit eurer Hilfe durch den Weihnachtszauber gerne etwas unterstützen möchten.

Igel benötigen mehr denn je unsere Hilfe und dort werden sie liebevoll und sachkundig versorgt. Privat, ohne jede Hilfe...jeder Cent ist wertvoll, es wird so ziemlich alles benötigt...

Diese wunderbare Arbeit, die Arbeit der privaten Wildtierhilfen, wird leider viel zu wenig beachtet.

Seit 11 Jahren kümmert sich Margareta Anna Michna (Facebook-Link) ehrenamtlich um hilflose Wildtiere. Sie päppelt im Jahr um die 400 Tierchen auf und wildert sie aus.

Ein weiteres Projekt möchten wir hier vorstellen, das wir mit dem Zauber unterstützen werden:

Laura Fincus Arbeit für Straßentiere, Kettenhunde und andere Notfellchen in Rumänien, die bei ihr aufgenommen oder in ihrer Klinik behandelt oder kastriert werden.

Laura kämpft an sehr vielen Fronten mit unmenschlicher Kraft. Zu allem Elend kommen die täglichen Sorgen um den Erhalt der Klinik hinzu. 2000 Euro muss sie monatlich allein dafür stemmen und der Himmel weiß, woher.

Jeder Monat ist eine Zitterpartie für sie und diese wertvolle Arbeit darf nicht an Geldmangel scheitern.

Hier der Link zur Sache Foundation
 

Projekt Nr. 3, das in diesem Weihnachtszauber ebenfalls bedacht wird:
Floisvos Cats - ein Verein aus Athen, der glücklich über etwas Hilfe in der Winterzeit ist.

Das war die Anfrage von Floisvos Cats vor ein paar Monaten:"Vor sieben Jahren wurden wir über einen Tierhorder informiert, der seine 38 Katzen alleine zurück ließ. Obwohl wir wussten, dass das kaum zu bewältigen war, beschlossen wir, den Katzen zu helfen. Sie wurden in Sicherheit gebracht und kastriert. In diesen 7 Jahren ist es uns gelungen, eine Lösung für 35 von ihnen zu finden. Die Wilden kamen in betreute Kolonien und die Sozialen wurden adoptiert. Übrig blieben 3 Katzen, Kommotria, Simademenos und Mr. Spock. Diese 3 leben in einem leeren Lagerplatz, ohne Strom und ohne Heizung. Wir haben den Raum mit Teppichen, Katzenbetten und Kleinigkeiten ausgestattet, um es so angenehm wie möglich für die 3 zu machen, aber es ist keine dauerhafte Lösung. Die Katzen haben kaum menschliche Gesellschaft, da wir nur jeden zweiten Tag zum Füttern hingehen können und das auch nur für

kurze Zeit. Die Nachbarn sind dem auch nicht freundlich gesinnt. Und deshalb möchten wir um Hilfe für ein Für-immer-Zuhause bitten, ehe der kalte Winter kommt und es in dem Lagerraum bitterkalt wird."

Diese drei Katzen konnten in ein gemeinsames Zuhause vermittelt werden. Eine wunderbare Adoptantin hat ihr Herz an diese drei Kätzchen verschenkt.
Floisvos Cats war überglücklich, diesen Horderfall endlich abschließen zu können.

Und hier ist Projekt Nr. 4

Eine kleine Organisation namens Diasozo kümmert sich um Härtefälle in ihrer Region um Karditsa in Griechenland. Letztes Jahr kam ein Hilferuf wegen der von Schrotkugeln durchlöcherten Gemma. Als Ermioni von Diasozo sie fand, war sie mehr tot als lebendig.
Ihr Auge musste entfernt werden, der ganze kleine Körper verwundet und übersäht mit Narben. Lange Zeit verbrachte sie in einem kleinen Käfig, da es keine Chance auf eine Unterbringung für sie gab. Immer sehnsüchtig auf eine kleine Berührung wartend. Frieden für Pfoten versuchte mit allen Mitteln zu helfen und ein Für-immer-Zuhause für sie zu finden.
Gemma ist nun schon längere Zeit bei ihrer Familie und wird über alles geliebt.

Auch diese kleine Organisation hat Hilfe, vor allem in der Winterzeit, bitter nötig und wird deshalb auch ein Stückchen vom Weihnachtszauber-Kuchen bekommen.

Das nächste Projekt, das im Frieden für Pfoten Weihnachtszauber bedacht werden soll.

Amanda hat vor einigen Jahren ihr kleines Shelter im Norden Griechenlands aufgebaut, wie so häufig fing es mit einem kleinen Welpen, den irgendjemand Herzloses einfach wie Müll entsorgt hatte, an. Heute beherbergt Amanda’s Shelter über 80 Hunde: kleine, große, schwarze, braune, weiße, vierbeinige, dreibeinige, kuschelige oder zurückhaltende, gesunde und kranke. Aber eins haben alle gemeinsam: Sie haben in Amanda ihren Schutzengel gefunden. Einen Schutzengel, der die ungewollten Hunde mit Futter und Wasser versorgt, einen sicheren und vor Wind, Kälte und Sonne geschützten Platz bietet, medizinische Versorgung und sofern es die Zeit erlaubt, natürlich auch mit Kuscheleinheiten verwöhnt. Amanda hat inzwischen auch einen eigenen Verein gegründet: Compassion for Greek Paws.

Das größte Anliegen ist für Amanda die Kastration der Tiere. Es werden nicht nur die Hunde, die im Shelter leben, kastriert, sondern sie sorgt regelmäßig dafür, dass Straßenhunde, aber auch Hunde, die einen Besitzer haben, kastriert werden. Ganz langsam findet so ein Umdenken der Menschen in dieser sehr ländlichen Gegend statt. Neben den Hunden versorgt Amanda Straßenkatzen, und auch hier haben Kastrationen oberste Priorität.

Wie vielerorts fehlt es auch hier an allem: Geld für den Tierarzt, für Medikamente, für Futter, für Hütten, für Zäune – eigentlich für alles. 

"Ho Ho Ho liebe Homepage-Freunde 🎄🎄🎄

Es ist uns eine große Ehre, dass wir euch durch diesen wunderschönen Weihnachtszauber begleiten dürfen. 🐁🐁🐁

Im Weihnachtszauber auf Facebook zaubert ein tolles Team eine Weihnachtsüberraschung für Tiere in Not.
Alle Aktionen sorgen für volle Näpfe, satte und glückliche Tiere an vielen Orten.🐕🐈🐁🐿🦔🐎🐂🐖

Jeder kann mitmachen. Jeder soll mitmachen, wenn wir dort Freude und Hoffnung schenken.

Meine Wildmaus-Sisters und ich finden das richtig klasse und wünschen euch viel Spaß und viel Glück und ich erkläre den Frieden für Pfoten-Weihnachtszauber 2019 jetzt feierlich für eröffnet. Yeah! 🎁🎁🎁

Euer Wilbur Wildmaus und die Wildmaus Sisters. 🐁

PS: Habe ich das nicht toll gemacht? Unsere Paparazzi, Elke Matthes, wird stolz auf uns sein ♡🐁🐁🐁

Herzliche Einladung ♡♡♡"

Ein Stückchen vom Weihnachtszauber-Kuchen wird an

Projekt Nr. 6 "Mina Karidi" gehen:

Mina Karidi lebt für ihre Tiere. Sie ist eine Einzelkämpferin, 58 Jahre alt, lebt in Athen und hat es nicht leicht in ihrem Leben. Vom Ehemann verlassen steht sie fast mittellos da mit ihren vier eigenen Hunden und ihren acht Katzen. Einige Streunerkatzen füttert sie noch in ihrem Garten, auch Streunerhunde päppelt sie ständig auf. Dazu momentan noch vier Katzen, für die wir ein Zuhause suchen. Allein für diese Tiere benötigt sie rund 200 Euro im Monat, um sie nicht hungern lassen zu müssen. Sie sorgt unter anderem noch für viele Streuner, holt sie von der Straße, lässt sie kastrieren, was ohne finanzielle Mittel schwer lösbar ist. Sie kann einfach nicht achtlos vorbei gehen. Ebenso hilft sie uns auch als Flugpatin, um Kätzchen in ihr Für-immer-Zuhause zu bringen.

Hier nochmal Wilbur Wildmaus mit ein bißchen Werbung: Schaut mal, so schöne Kofferbetten macht unsere liebe Daniela für den Weihnachtszauber. Für Hunde und Katzen und Kaninchen und und und...