Katzen und Kitten

suchen ein Zuhause!

Stand 07.07.2020

Hier möchten wir Ihnen einige Katzen oder Kitten vorstellen, die SCARS von der Straße gerettet hat und die auf der Suche nach einem Für-Immer-Zuhause sind. Vielleicht bei Ihnen?

Bitte sprechen Sie über diese Seite! Vielleicht verliebt sich einer Ihrer Freunde oder wird von einer der Geschichten berührt. Ihre Hilfe und Unterstützung ist das Kostbarste und Wichtigste, was Sie diesen Tieren schenken können!

Das komplette Album mit allen Katzen und Kitten, die eine neue Heimat suchen ist auf Facebook zu finden unter: ´Nedde Kübler's SCARS-Katzen´. Aber wer sich jetzt schon verliebt hat, kann hier eine Mail schreiben.

Söckchen

Sicher war es ein Glück für das kleine blinde Mäuschen, dass sie jemand von der Straße aufgelesen hat, als sie hilflos und hungrig um Futter bettelte.
Es ist schwer, für die heimatlosen Katzen auf der Straße.
Es ist schwerer, wenn sie noch Babies sind und noch nicht gelernt haben, den Autos und den Menschen aus dem Weg zu gehen, sich vor Hunden und anderen Katzen zu hüten und die Orte zu finden, wo es Abfall gibt und manchmal, schmutziges Wasser aus einer Pfütze.
Es ist am schwersten, wenn man ein blindes Baby auf der Straße ist, denn dann gibt es nur zwei Optionen. Tod oder Rettung.
Für Söckchen war die Rettung nur ein weiterer Albtraum. Da man nicht wusste, was man mit ihr anstellen sollte, musste sie in einer Transportbox leben.
Die Angst und die Verzweiflung war groß.
So groß, dass sich Söckchen bei den vergeblichen Versuchen, dem engen Gefängnis und der Isolation zu entkommen, das Näschen blutig stiess. Immer und immer wieder....bis man bei SCARS Athen von ihrem Schicksal erfuhr und sie in die Cattery holte. Da ist sie jetzt.
Auch die Cattery ist kein luxuriöser Ort aber es ist ein Ort der Liebe, wo sich auch blinde Kätzchen frei bewegen dürfen und wo sie auf eine Adoption vorbereitet werden.
Söckchen hat jetzt ein sicheres Plätzchen, sie erhält Futter und medizinische Behandlung und vor allem Liebe.

Tyrion

Der kleine Tyrion sucht ein Zuhause...❤ Er wurde einfach in einer Tierklinik zurückgelassen. Sein Becken ist von Geburt an sehr schmal, das bereitet ihm Probleme beim Kot absetzen. Sein Besitzer wollte ihn einschläfern lassen. Aber der Tierarzt brachte es nicht übers Herz und behielt ihn in der Klinik. Das Katerchen war so freundlich und anhänglich und das Problem konnte durch eine Ernährungsumstellung leicht gelöst werden. Leider fand sich acht Monate lang niemand, der ihn aufnehmen konnte und Tyrion musste diese Zeit in einem kleinen Käfig leben. Bis Vassia von SCARS in Athen von seinem Schicksal erfuhr und ihn zu sich holte. Die Muskulatur seiner Beinchen war bereits unterentwickelt und verkürzt. Tyrion ist sehr intelligent, freundlich und verschmust...und immer hungrig. Er liebt andere Katzen und Menschen. Vor allem liebt er seinen Freund Marx. Die beiden sind ein Herz und eine Seele. Jetzt bekommt Tyrion täglich etwas Flohsamen über sein Nassfutter und so hat er keinerlei Verdauungspropleme mehr. Der kleine Mann wird eine Bereicherung für seine Für-immer-Familie sein. Ein ganz großes Glück wäre es, wenn Tyrion seinen Freund Marx mitbringen dürfte.

Marx

Marx ...❤ Wenn heimatlose Streuner sprechen könnten, was würden sie uns erzählen? Sie würden von Hunger, Einsamkeit, Verlassenheit und Schmerz sprechen, denn so ist ihr Leben auf der Straße. Ihre Geschichten bleiben jedoch unerzählt und sind einzig in ihren Augen zu lesen. Welche Geschichte steht hinter den Augen dieser Katze? Marx war kleines Kätzchen, als ein Auto ihn anfuhr und der Fahrer ihn halb tot auf der Straße liegen ließ. Irgendjemand hatte Erbarmen und brachte in in eine Tierklinik. Er lag tagelang im Koma. Aber die Tierärztin gab nicht auf und Marx überlebte. Seitdem hat Marx einige neurologische Probleme, teilweise eine Ataxie, einen beeinträchtigten Gleichgewichtssinn und eine schlechte Bewegungskoordination. Marx macht meistens Linkskurven, so kam er auch zu seinem Namen. Vassia und Harry holten Marx zu sich, um ihn zu pflegen und ihm bei seinen Problemen zu helfen. Und Marx traf auf Tyrion. Marx fand in Tyrion einen wunderbaren Freund, der ihm alles zeigte, was er können muss, um ein normales Katzenleben zu führen. Marx wurde durch ihn ermutigt, mehr zu spielen, höher zu springen. Inzwischen springt Marx mit Tyrion auf immer höhere Plätze. Sie essen und spielen und kuscheln immer gemeinsam. Marx ist ein liebevolles Baby in einem erwachsenen Körper. Er kuschelt sich vertrauensvoll in die Arme seiner Pflegeeltern. Er ist zärtlich und treu. Und sein Blick ist hingebungsvoll und geht unter die Haut. Man schmilzt vor Liebe, wenn man in seine Augen blickt. Er schaut, als würde er sich eine Million Gedanken machen. Er blickt uns tief in die Augen, als wären wir seine ganze Welt. Liebe ist in der Tat seine ganze Welt. Und er spricht ständig mit einem süßen Murmelgeräusch zu uns, als würde er fragen, was er nicht versteht. Beim Essen ist er ganz speziell, er isst nur Pastete. Er liebt sie und besteht darauf. Alles andere rührt er nicht an. Und er braucht Zeit zum Essen. Er isst ein paar Häppchen, läuft spazieren, kehrt wieder zurück und isst weiter. Trotz allem, was ehemalige Streuner durchgemacht haben, kann Liebe und Fürsorge, Wunder wirken. Marx braucht genau das: die Liebe eines Menschen, der ihn liebt, wie er ist und ein Für-immer-Zuhause. Wenn für seinen Freund Tyrion auch noch ein Plätzchen frei wäre, wäre das wunderschön.

Zorro

"Na, bin ich nicht ein hübscher Junge? Ich muss euch mal was ganz lustiges erzählen. Meine Pflegemama Chrisa hat mich in einer Ihrer Kolonien entdeckt, die sie betreut. Sie dachte ich bin ein Mädchen und nahm mich mit, um mich kastrieren zu lassen. Zuhause hat sie bemerkt, dass ich ein wunderschöner kastrierter Kater bin. Da hab ich sie mal schön reingelegt 😹 Ich darf bei ihr bleiben, weil ich mich wie ein zutraulicher kleiner Welpe benehme. Ich saß in einer sehr tierunfreundlichen Gegend vor der Haustüre und versuchte hineinzukommen, obwohl da Hunde bellten. Ich habe keine Angst vor Hunden, aber ich bin ein bisschen ungeschickt mit Katzen. Mama Chrisa liebe ich sehr und auch alle anderen Menschen, ich folge ihnen überall hin und bin sehr zutraulich. Ich bin ein kluger und freundlicher Junge, ich werde ganz schnell lernen wie man mit Katzen zusammen lebt. Ich benötige spezielles Harnfutter, da ich sonst Schmerzen beim Pipi machen bekomme. Wenn ich jetzt noch einen Menschen finde, der mich adoptiert und mir ein schönes Für-immer-Zuhause schenkt, dann bin ich das glücklichste Katerchen auf der ganzen Welt 😻" Zorro ist wahrscheinlich im Dezember 2018 geboren.

Sirius

"Wer mag mir ein Für-immer-Zuhause schenken? Ich weiß, ich bin noch sehr schmutzig, aber ich bin noch ganz neu hier. Ich hatte noch keine Zeit mich zu putzen. Ist das schlimm? Finde ich so keine Familie? Mein Pflegepapa Alexis hat mich bei einer TNR-Aktion in der Nähe eines Krankenhauses zur Kastration mitgenommen. Bevor ich wieder zu meiner Kolonie zurück gebracht wurde, habe ich meinen speziellen Blick bei Alexis angewandt 😻. Ich kann nämlich besonders niedlich kucken. Es hat geholfen, ich darf bei ihm bleiben, bis mich jemand entdeckt und mir ein Zuhause schenkt. Aber pssst, bitte verratet niemandem meinen Niedlich-Kuck-Trick, der bleibt unser Geheimnis.😽 Ich bin ziemlich süß und sehr freundlich zu allen Menschen und Tieren. Man schätzt mich zwischen fünf und acht Jahre und mir fehlen auch schon einige Zähne. Ich bin FIV positiv, aber es geht mir gut und ich habe jetzt einen Pflegepapa, der so gut für mich sorgt und mich sehr liebt. Möchtest du mich vielleicht in deiner Familie aufnehmen und mich zu einem Familienmitglied machen? Das wäre so schön 😍"

Muffin

Muffin weiblich geboren: März 2020 "Miau...miau... miau... Ich schrie sooo verzweifelt um Hilfe. Ich hatte mich im Motorraum eines Autos versteckt. Meine Angst war riesengroß. Das Auto fuhr und fuhr und als es endlich anhielt, schrie ich noch lauter um Hilfe. Miau...miau...miau... Ich hörte eine warme liebe Stimme, die mit mir sprach, aber ich traute mich nicht aus dem Motorraum heraus. Nach langer Zeit hörte ich das Miauen einer Katzenmama. War das meine Mama? Vorsichtig schaute ich heraus und schlich Schrittchen für Schrittchen der Stimme entgegen. Und zack war ich schon in der Box. Meine Pflegemama Rena hat mich mit Martha zusammen mit einer Katzenstimme aus dem Motorraum gelockt, um mich vor den großen Gefahren der Straße zu retten. Ich bin schrecklich erkältet und bekomme Medikamente, damit es mir bald wieder gut geht. Ich habe von meiner Patin den schönen Namen Muffin bekommen. Passt er nicht wunderbar zu einem niedlichen Schildplattmädchen?"

Chance

Chance ...❤
Das Leben teilt die Karten aus und darauf, wie das Blatt am Anfang aussieht, hat man so gar keinen Einfluss. Ganz zu Beginn deines Lebens wird es dir gelegt. Wenn du mit einer Hand voller schlechter Karten startest, musst du alle Risiken eingehen, die sich dir anbieten.
So erging es Chance. Dieser wunderbare Kater bekam den Namen Chance, weil er jede Chance nutzt, um mit seinen schlechten Karten ein gutes Spiel zu spielen. Er wurde von der Tierärztin von Scars in einer Garage eines Gebäudes in Athen gefunden. Gerade sechs Monate alt, komplett blind und mit Ataxie.
Normalerweise überlebt keine Katze so einen Start ins Leben. Aber Chance schaffte es. Keiner weiß, wie er überleben konnte, so hilflos und jung wie er war, aber er tat es.
Chance verbrachte einige Zeit nach der Augenoperation im Krankenkäfig bei der Tierärztin. Dort fand ihn Nafsika.
Und Chance nutzte seine nächste Chance, um zu zeigen, wie nett er ist und wie sehr er Menschen und andere Katzen liebt. Seitdem gehört er zur Scars-Familie.
Chance ist ein sanfter Junge, der gerne spielt. Er liebt andere Katzen und Hunde, solange sie Rücksicht auf ihn und seine Probleme nehmen. Er ist dankbar für jede nette Geste und er fühlt, wenn jemand ihn vorsichtig und liebevoll behandelt und ihm die Zeit gibt, die er braucht, um ein Risiko einzugehen.
Jetzt ist Chance bereit, seine nächste Chance zu nutzen, um ein liebevolles Für-immer-Zuhause zu finden. Er sucht einen Menschen, der weiß, dass eine blinde Katze mit Ataxie selbst vorsichtig sein muss und Zeit und vor allem viel Liebe braucht.
Vielleicht liest du gerade diese Zeilen und möchtest Chance diese Chance geben?

Rosa

Die kleine Rosa ...❤ wurde im April 2019 geboren, wenn die Rosenknospen zu sprießen beginnen. Sie wog nur 150 Gramm, so schmächtig und klein wie eine Rose kurz vor dem Erfrieren. Lamprini von Scars In Athen hat die kleine Maus in Obhut genommen und aufgepäppelt. Mittlerweile wiegt sie 1300 Gramm und ist richtig aufgeblüht. Sie ist voller Liebe und Freude. Spielt und kuschelt für ihr Leben gern. Rosa hat eines ihrer Augen verloren und mit dem anderen sieht sie Schatten, was sie aber in keinster Weise beeinträchtigt. Rosa braucht anfangs etwas Zeit, aber dann liebt sie ihren Menschen. Mit Katzen hat sie teilweise Schwierigkeiten, sie ist dominant und hat ihren eigenen Kopf. Bei Menschen ist sie ein liebevolles kleines Mädchen, das auf ihr Für-immer-Zuhause wartet und sich auf ihre Familie freut.

Liky

Ich bin die Liky...❤
und ich möchte euch gerne erzählen, wie es mir Ende letzten Jahres auf der Straße ging.
Ich hatte Angst !
Es war so kalt und windig in Athen. Ich war vom Regen pitschenass und ich fror.
Mein Bauch tat weh vor Hunger. Ich suchte in einem Mülleimer nach Futter, aber er riss von der Halterung ab, weil es so windig war. Er flog mit mir weg.
Ich hatte Angst - schreckliche Angst.
Chrisa hörte mein Weinen, sie schaffte es mich einzufangen. Das war nicht einfach, weil ich mich wehrte - vor Angst.
Sie brachte mich zum Tierarzt, mein Auge schmerzte, es war voller Eiter.
Ich bekam Antibiotika gegen die Entzündung.
Meine Pflegemama Chrisa sagt, ich bin eine kleine Schönheit. Sie liebt mich sehr.
Seitdem bin ich bei meiner Pflegemama Chrisa, sie hat mich gesund gepflegt und mir geht es gut. So gut, dass ich gerne ein Für-immer-Zuhause hätte.
Vielleicht verliebst du dich in mich und lässt mich zu dir reisen? Das wäre so schön, es ist mein sehnlichster Wunsch. Wirst du ihn erfüllen? 🍀

Marios

Marios...❤ Renas Geschenk zum 15. August letzten Jahres, dem Mariengedenktag war der kleine Marios. Benannt wurde er nach dem Tag als Rena ihn fand. Seine Äuglein waren so vereitert und er brüllte sich die Seele aus dem Leib. Rena stellte ihn liebevoll als ihren kleinen Schornsteinfeger vor, weil sein Fell so schmutzig war. Der Kleine wurde wahrscheinlich von seiner Mutter getrennt und in eine neue Gegend gebracht. Warum und wie das geschehen ist, wissen wir nicht. Als der kleine Marios vor seinem ersten Futterschüsselchen bei Rena saß, schaute er sie ganz entsetzt an. Er musste lernen, dass man Futter aus einem Schüsselchen essen kann, wahrscheinlich wurde er zuvor noch von der Katzenmama gesäugt. Und jetzt ist aus dem kleinen schmutzigen Katerchen ein wunderschöner Kater geworden, der alle Katzen liebt, vor allem die Mädchen 😉 und mit allen schmust. Er ist ein kleiner Herzensbrecher, mittlerweile acht Monate alt, und auf der Suche nach einem Zuhause.

Naomi

Erinnert ihr euch alle an die Top-Models der 90er Jahre? Claudia Schiffer, Cindy Crawford und die schöne Naomi Campbell. Unvergessen sind ihr Schokoladenlook und ihre langen schwarzen Haare.
Wir stellen euch die Katzenversion vor! Das ist Naomi, die Katze.
Sie ist wunderschön und hat langes seidiges Fell. Sie ist so entzückend, dass du einfach nur dasitzen möchtest und ihr zusehen. Sie ist noch sehr jung, aber sie wird bestimmt das Top-Model 2020. Sie hält ihr Köpfchen hoch und stolziert stolz und aufrecht durch ihr Reich. Jeden Tag bürstet ihre Pflegemama ihr die Haare, und sie genießt es.
Wenn du ein wunderschönes Top-Model bei dir Zuhause haben möchtest, Naomi sucht ein Zuhause.
Naomis Geschichte:
Sie ist eines der vielen Notfällen aus Mai 2020. Scars war mit einer großen Katzenfangmission beschäftigt. Auf dem Weg dorthin sahen Elena und Argyro mitten auf der Straße ein kleines Kätzchen. Es war höchstens ein Monat alt, es bewegte sich nicht und sah weg, obwohl Elena zu hupen begann. Das kleine Schildplattmädchen konnte nichts sehen. Elena und Argyro versuchten es einzufangen. Fast unmöglich, es rannte in einen Hof, nach einer ganzen Weile, schafften sie es, das Kätzchen in die Falle zu locken. Die kleine Naomi war übersäht mit Flöhen. Argyro verbrachte Stunden damit sich um ihre Augen zu kümmern und hat es geschafft, die Äuglein sind gerettet.
Naomi wird von ihrer Pflegemama Argyro jetzt aufgepäppelt und gesund gepflegt. Bald wird sie glücklich mit ihren neuen Spielkameraden herumtollen können.

Miranda

Hallo ihr da draußen, ich heiße Miranda...❤ und ich bin auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Meine Familie ist umgezogen und konnte mich leider nicht mitnehmen.😿 Vor drei Jahren wurde ich von Nafsika gepflegt und dann in Griechenland adoptiert. Letztes Jahr bin ich wieder zurück gekommen und ich werde von meinem Pflegepapa Alexis versorgt. Er mag mich sehr. Er liebt blinde hübsche Tigermädchen wie mich. Und ich mag ihn. Ich bin ein freundliches Kätzchen, und komme mit anderen Katzen gut aus. Und ich schmuse auch gerne mit Menschen, sobald ich Vertrauen gefasst habe. Habe ich es schon erwähnt? Mein Name ist Miranda, das bedeutet die Bewundernswerte 😊

Charly Chaplin

" Nichts ist dauerhaft in dieser bösen Welt - nicht einmal unsere Probleme."
Charlie Chaplin
Wer kennt ihn nicht - Charlie Chaplin mit seinem legendären Schnurrbart?
Dieses Mal wurde er auf der Straße gefunden: mit dickem flauschigen Fell und vier Beinen, aber mit dem legendären kleinen Chaplin-Schnurrbart und den gleichen unschuldigen runden Augen, aus denen der Schalk hervorblitzt. Ein kleines 500 Gramm schweres Katerchen, versteckt in einem Auto-Motor. Er hatte große Angst, als in Athen letztes Jahr die Erde bebte und hatte sich da hinein gerettet. Sehr misstrauisch gegenüber Vassia, seiner Retterin, war er. Aber kaum war er befreit und in ihren sicheren Armen, begann er zu schnurren. Und seitdem ist er ein richtiges Kuschelkaterchen.
Das kleine Katerchen, spielt mit den anderen Katzen, als ob es kein Morgen gibt, und er versucht das Sagen unter den Katzen zu haben. Aber wer kann diesem lieben Gesichtchen schon widerstehen?
Für Charlie Chaplin haben die Probleme, die dieses Leben auf der Straße bietet, aufgehört. Der kleine Kerl genießt die liebevolle Pflege und die Sicherheit, die alle kleinen Kätzchen genießen sollten. Er sucht seine Für-immer-Familie, an die er seine Liebe verschenken möchte und die er mit seinen süßen Eskapaden zum Lachen bringen wird. Charlie Chaplin ist im Juli 2019 geboren.

Pinello

Pinello ...❤ ist ein flauschiges, liebevolles Katerchen. Der ideale Begleiter, der dich niemals kritisieren wird und dich einfach so liebt, wie du bist. Er wird dir immer zuhören und dich nie verlassen. Er liebt jedes Tier, ist aber gegenüber Menschen anfangs vorsichtig und schüchtern. Es dauert anfangs bis er Vertrauen gefasst hat, aber dann genießt er es, gestreichelt zu werden. Über einen vernetzten Balkon würde er sich sehr freuen, um gemeinsam mit dir gemütliche Stunden dort zu verbringen. Der kleine Mann ist im August 2018 geboren und wartet nur auf dich.

Leonardo

Ich bin Leonardo...❤ ich wurde mit meinem Brüderchen auf einem Friedhof in Athen geboren. Wir waren so hungrig, ängstlich und allein. Eng aneinander gekuschelt lagen wir bei den Grabsteinen und hofften, dass uns jemand findet und uns hilft. Und wir wurden gefunden und durften in der Scars-Cattery einziehen. Mein Brüderchen wurde bereits letztes Jahr adoptiert und ich warte immer noch. Hier sind ganz viele von uns. Alle allein gelassen und ungewollt, aber hier haben wir eine Chance auf eine Familie, die uns alleine gehört, hat uns unsere Pflegemama Nafsika verraten. Wir haben kein hungriges schmerzendes Bäuchlein mehr und bekommen Streicheleinheiten und ganz viel Liebe. Mein Fell ist etwas ganz Besonderes, ein bisschen wie bei einem Leopard, deshalb habe ich auch den schönen Namen Leonardo bekommen. Ich möchte gerne mein Glück finden, vielleicht hilfst du mir dabei?

Maggy

Ich bin die Maggy...❤ Vor einiger Zeit wurde ich von einer Frau von der Straße weggeholt. Sie hat mich mehr schlecht als recht versorgt. Plötzlich musste sie Griechenland verlassen und ich war wieder übrig und allein gelassen. Zum Glück hat Rena von Scars in Athen davon gehört und mich bei sich aufgenommen. Endlich wurde richtig gepflegt, meine Äuglein waren blind und voll mit Eiter und mussten dringend behandelt werden. Meine Pflegemama Rena sorgte dafür, dass ich eine Augen-Operation bekam. Ich habe sie gut überstanden und mir tut nichts mehr weh. Ich bin ein ruhiges, ganz liebes und soziales Mädchen und warte noch auf meinen Menschen. Vielleicht verliebt sich genau in diesem Moment jemand in mich. Davon träume ich 💕

Tom und Jerry

Tom und Jerry ...❤ Wisst ihr wie es ist, auf jemanden zu warten, der nie kommt? Tom und Jerry wissen es. Sie warten schon sehr lange auf ihr eigenes Für-immer-Zuhause. Sie wissen nicht, wie es sein wird, aber sie ahnen, dass dann ihr neues Leben beginnt und sie sehr glücklich sein werden. Um dieses unendlich lange Warten zu verkürzen, rennen und verstecken sie sich, spielen Verfolgungsjagd, suchen nach Bällen und kauen an allem, was sie finden. Es ist wie in einem Zirkus. Langweilig wird es mit den Beiden nie. Es wird kein Tag ohne Lachen vergehen und du wirst mit vielen Nasenküsschen belohnt werden. Sie lieben es miteinander und auch mit ihrem Menschen zu kuscheln. Tom und Jerry sind sehr sozial mit Katzen, Hunden und Kindern. Tom und Jerry wurden als Kitten in einem Karton zurückgelassen. Sie saßen dort viele Stunden in ihrem eigenen Kot, wir wissen nicht wie viele. In einem Pappkarton mit billigem Trockenfutter, auf einem schmutzigen, völlig nass gepinkelten Stück Stoff. Sie miauten und miauten sich die kleinen Seelen aus dem Leib. Sie versuchten nicht wegzulaufen, wohin auch? Sie haben unser Versprechen, dass wir eine eine Familie finden, für die sie der größte Schatz sein werden. Vielleicht wartest du bereits auf die zwei süßen Jungs?

Sir Philip

Sir Philip männlich geboren: 2009 PS: Marianna - Sir Philip hat schon viel erlebt. In seinen Augen sieht man die Weisheit des Überlebens, der Abenteuer, die er bestanden hat oder die vielen Gespräche, die er mit seinen Katzenfreunden geführt hat. Und trotz all seiner Erlebnisse oder vielleicht wegen diesen, ist er ein angenehmer geselliger Kater, der sehr freundlich mit anderen Kätzchen umgeht. Sir Philip ist auf der Suche nach seinem Für-immer-Zuhause, in dem er alle Mitbewohner mit seiner Ruhe und Zärtlichkeit verzaubern wird. Er wünscht sich für den Rest seines Lebens etwas über die Wärme und Liebe eines eigenen Zuhause zu lernen, das hat er bisher in seinem Leben vermisst.

Raphael

Raphael männlich geboren: 2017 FIV positiv PS: Chrisa - Das ist Raphael...er ist ein kleiner Engel...❤ Und dieser kleine Engel sucht seine Familie. Seine Pflegemama Chrisa fand ihn unglaublich schmal und abgemagert vor der Tierklinik. Als sie ihn fütterte bemerkte sie, dass eines seiner Beinchen leblos schleifte. Raphael musste mit einer Falle gefangen werden, er hatte sicher schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht und ließ sich nicht anfassen. Das Beinchen wurde amputiert. Nach einer Weile merkte das zweijährige Katerchen, dass es auch Menschen gibt, die es gut mit ihm meinen, und ließ menschliche Nähe und Streicheln zu. Der kleine Mann hat wunderbares Wesen! Sein Fell gleicht einer grauen Wolke und seine Augen strahlen seinen freundlichen Charakter aus. Ehe Chrisa ihn von der Tierklinik abholte, ließ sie die Standardtests durchführen. Das kleine Kerlchen ist FIV-Träger. Wir wissen ganz sicher, dass für Raphael irgendwo da draußen sein Mensch auf ihn wartet. Sein Mensch, der ihn von ganzem Herzen lieben wird. Raphael bekommt jetzt seine zweite Chance und gehört zur Scars-Familie.

Minki

Minki männlich geboren: April 2019 PS: Martha - Minki...❤ Dieses Jahr an Ostern wurden fünf kleine Kätzchen einfach ausgesetzt. Martha von Scars hat sich ihnen angenommen und kümmert sich liebevoll um Minki und seine noch bei ihr lebenden Geschwisterchen Isa, Yaiza und Milli. Der kleine Minki ist zum Verlieben! Er hat ein wunderschönes Fell - eine Kombination aus schwarz und weiß mit einem Hauch von rosa auf der Nase und dem Mund. Minki ist ein sehr zärtliches Katerchen. Er ist auf der Suche nach seinem Für-immer-Zuhause und einem Menschen, der viel mit ihm kuscheln wird. Wenn noch kein Kätzchen zum Spielen da ist, bringt er auch gerne ein Geschwisterchen mit.