Iron - das Vermächtnis

So viel wurde bereits über Iron und seinen Tod geschrieben.

Warum ein kleiner, kranker, verstümmelter Kater die Herzen

von so vielen Menschen geöffnet hat und so viele Seelen

zum Weinen gebracht, wird wohl ewig sein Geheimnis bleiben.  

Die meisten haben ihn nicht einmal gekannt und schließlich

gibt es unzählige seiner Art. Doch die Trauer war und ist so

unerklärlich wie aufrichtig.

Wir alle haben bereits zig Mal den Kampf gegen Krankheit, Hunger und menschliche Grausamkeit verloren, ohne dabei in eine Trauer zu verfallen, die so tief und lähmend ist, so außergewöhnlich in ihrer Intensität, dass ich denke, Iron war viel mehr als eine arme Katze, die es einfach nicht geschafft hat. Iron war ein Spiegel.

Er spiegelte uns ziemlich hässliche Dinge, auch eigene Gefühle und Ängste, die uns quälen…und seine Rettung, sein Happyend hätte bedeutet, wir sind nicht hilflos, wir können all diese Dinge besiegen. Solange es nur genügend Liebe, positives Denken oder angemessene Behandlung gibt, dann tilgen wir die Spuren, die eine Welt an ihm hinterlassen hat, die eigentlich zu grausam ist, um in ihr leben zu wollen. Aber die bittere Wahrheit ist, diese Welt ist kein guter Ort für sanfte Seelen, wie die von Iron.

Iron  vereinte in sich so ziemlich alles, was einem Straßentier grauenhaftes widerfahren kann. Sein erbarmungswürdiger Anblick, sein Leid und sein liebevolles Wesen verkörperten stellvertretend das endlose Heer von gepeinigten Kreaturen, von denen wir nur wenigen helfen können, denn die große Schlacht ist einfach nicht zu gewinnen. Nicht heute und auch nicht morgen.

Irons Schmerzen, der schreckliche Zustand seines kleinen Körpers war das Spiegelbild seiner gepeinigten Seele, die nicht mehr verbergen konnte, wie zerbrechlich und verschlissen der Faden ist, der sie noch auf dieser Erde hält. Ich denke, so manche Seele hat darauf reagiert und uns an all das erinnert, woran es ihr mangelt. Mit manchen der Tränen für Iron, weint unsere Seele auch um uns selbst.

Iron hinterläßt für seine Leidensgefährten ein kostbares Geschenk, ein Vermächtnis. Er hat es geschafft, neue Menschen für unser Projekt zu begeistern, die für seine OP gedachten Spenden haben anderen die lebensrettende Chance geschenkt und unsere Community ist noch ein bisschen verbundener und motivierter geworden, zu helfen. Er hat es geschafft, Menschen in einer Idee und unter einem virtuellen Dach zu vereinen: Dem Haus der Chancen ...

Irons Haus der Chancen.

Wenn die geliebte Katze über die Regenbogenbrücke gegangen ist, dann ist der Gedanke manchmal tröstlich, ihr ein Andenken zu bewahren, etwas zu tun, was anderen Katzen hilft. Wer seinem Seelentier einen Stein als Andenken mit dem Namen setzen möchte und dabei Gutes tun und anderen Leben und Chancen schenken, hier gibt es die Gelegenheit in unserem schönen Projekt: Irons Haus der Chancen. Benannt nach Iron, dem wir diese Chance leider nicht schenken konnten.

Dieses virtuelle Haus wurde möglich, weil viele „Baumeister“ IHREN Stein gesetzt haben. Er entspricht einer monatlichen Überweisung von 10, 15, 20 Euro oder mehr und hilft dabei, in Athen eine Grundversorgung für die vielen Irons sicherzustellen, die nach ihm gekommen sind.

Schauen Sie sich auf der nächsten Unterseite/ unter ´Irons Haus der Chancen´ diese virtuellen Bausteine an. Und informieren Sie uns gerne, wenn auch Sie ein Baumeister/ eine Baumeisterin werden wollen.

DIE KATZE, DIE VON DER SONNE ADOPTIERT WURDE

"Für mich persönlich war er niemals Iron. Nicht stark, nicht eisern, auch nicht wirklich ein Held. Er hat einfach geduldig und freundlich ertragen, was das Schicksal, was wir Menschen ihm angetan haben. Was hätte er sonst auch tun sollen? Den Helden haben andere in ihm gespiegelt…

(Für mich war er immer „Winter“ )…der jetzt von der Sonne adoptiert wurde.

 

Aus tiefstem Herzen Dankeschön an alle lieben Freunde von SCARS, die ihm so unendlich viel Liebe schenkten. Wenn ihr deren segensreiche Arbeit unterstützen möchtet, hier treffen wir uns auf Facebook, um gemeinsam den Straßentieren von Athen möglichst viele Chancen zu schenken:

Frieden für Pfoten - Freundeskreis SCARS"

Gutes Karma to Go/ Bettina Marie Schneider im Mai 2017